Ergotherapie

Ergotherapie für Kinder und Erwachsene

In der Ergotherapie werden Säuglinge, Kinder und Erwachsene behandelt, die z.B. durch Bewegungs- und Wahrnehmungsstörungen Probleme im Alltag haben.

Ergotherapie für Säuglinge und Kinder

Bei Säuglingen und Kindern fördert die Ergotherapie Fähigkeiten in den Bereichen Lernen, Spielen, Bewegung und Beziehung. Dies wirkt sich positiv auf die Entwicklung des Kindes aus. Schwierigkeiten, die Kinder in einer altersgerechten Entwicklung behindern können, sind z.B.:

  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen (z.B. ADS)
  • Probleme in der Fein- und Grobmotorik
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Wahrnehmungsstörungen
  • geistige und körperliche Behinderung
  • Autismus
  • Cerebralparesen und Syndrome

In unserer Praxis behandeln wir Kinder vorwiegend mit der Sensorischen Integrations-Therapie, nach dem IntraActplus-Konzept und nach dem Bobathkonzept. Außerdem bieten wir Gruppentraining und Händigkeitsdiagnostik an. Elternberatung anhand von Videoaufzeichnungen sowie Kita- und Schulbesuche sind feste Bestandteile unserer Arbeit.

Ergotherapie für Erwachsene

Erwachsene, die durch eine Krankheit oder einen Unfall unter Einschränkungen ihrer Handlungsfähigkeit/Selbständigkeit im Alltag leiden, können in der Ergotherapie Unterstützung erfahren. Dies kann z.B. sinnvoll sein bei folgenden Erkrankungen:

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Querschnittslähmungen
  • SHT (Schädel-Hirn-Trauma)
  • Demenz
  • Handverletzungen und Operationen
  • Rheuma
  • Arthrose

Unser Angebot für erwachsene Patienten umfasst Behandlungen nach dem Bobathkonzept und dem Perfettikonzept, sowie Handtherapie.

Hausbesuche und Beratung bei der Versorgung mit Hilfsmitteln sind je nach Notwendigkeit Teil unserer Arbeit.